Genetische Tests: Macht das Sinn?

Quelle: Fotolia.de - Franz Pflügl

Erbliche Formen der Alzheimer-Krankheit sind sehr selten. Nur bei ein bis zwei von 100 Alzheimer-Patienten ist die Erkrankung erblich bedingt. Sie tragen in ihrem Erbgut Mutationen in einem von drei Genen: Präsenilin1, Präsenilin 2 oder im Gen für das Amyloid-Vorläufer-Molekül. Patienten, die an einer erblichen Form der Alzheimer-Krankheit leiden, erkranken meist recht früh - schon vor dem 60. Lebensjahr, bei Mutation des Gens für das Amyloid-Vorläufer-Molekül oft schon ab dem 40. Lebensjahr.

Wenn in einer Familie jemand sehr früh an Alzheimer erkrankt, kann es unter Umständen Sinn machen, anhand eines Bluttests bei seinen Verwandten nach einer der drei genannten Genmutationen zu suchen. Dabei gilt es aber zu beachten, dass die Alzheimer-Erkrankung mit modernen Medikamenten zwar etwas hinausgezögert werden kann, aber nicht heilbar ist. Schon in jungen Jahren zu erfahren, dass später im Leben eine Alzheimer-Erkrankung droht, kann zu einer großen seelischen Belastung werden.

Auch für nicht erblich bedingte Alzheimer-Erkrankungen spielen neben Alterungsprozessen des Gehirns und Umwelteinflüssen genetische Faktoren eine gewisse Rolle. Es ist bekannt, das bestimmte Gene das Auftreten der Krankheit begünstigen können. Bislang ist allerdings nur ein solcher genetischer Risikofaktor bekannt, die Variante Epsilon 4 des Apolipoprotein E-Gens (ApoE e4).

Menschen, die ein oder zwei Kopien dieses Gens aufweisen, haben also ein höheres Risiko an Alzheimer zu erkranken. Dennoch macht es wenig Sinn, auf dieses Gen hin zu testen, denn - auch wenn das Risiko etwas erhöht ist - viele Träger des ApoE e4-Gens erkranken eben doch nicht. Der prognostische Wert einer solchen Genbestimmung ist daher sehr niedrig, sie wird von den zuständigen medizinischen Fachgesellschaften deshalb auch nicht empfohlen.

zurück zur Übersicht

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen



letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Genetische Tests: Macht das Sinn? - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/monatsspecial/archiv/ms_02_2010/genetische_tests
Stand: 24-Nov-2017, 02:09 PM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.