Eine Stunde Tanz pro Woche hält Geist und Körper fit

© aletia2011 - Fotolia.com

Eine Stunde Tanzen pro Woche macht Senioren fit und steigert ihre Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit. Das haben Neurowissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum herausgefunden, die sogar ein Tanzprogramm speziell für Senioren entwickelt haben.

Die Grundlage ihrer Untersuchung bilden Studien mit Tieren, die zeigten, dass die Haltung in reizvoller und herausfordernder Umgebung in Gesellschaft degenerative Alterungsprozesse vermindert und die Lernfähigkeit steigert. Durch das Tanzen lässt sich dieser Effekt auf den Menschen übertragen: Tanzen bedeutet körperliche Aktivität, die den individuellen Fähigkeiten angepasst werden kann und dennoch genügend Spielraum für Entwicklungen bietet.

Tanzschritte trainieren auch das Gehirn

Das Erlernen von Schrittfolgen und Kombinationen ist darüber hinaus eine beträchtliche Herausforderung für das Gehirn. Dazu kommen die sozialen Interaktionen mit dem Partner und anderen Tänzern sowie die akustischen und emotionalen Reize durch die Musik.

Für ihre Studie ließen die Forscher 25 Senioren zwischen 60 und 94 Jahren über einen Zeitraum von sechs Monaten einmal pro Woche eine Stunde lang tanzen, eine Kontrollgruppe absolvierte im gleichen Zeitraum keinen Tanzkurs.

Die Effekte, die die Neurowissenschaftler Dr. Hubert Dinse und Prof. Martin Tegenthoff mit ihrem Tanzprogramm erzielten, war erstaunlich: Nach einem halben Jahr stellten die Forscher mit Hilfe umfangreicher Tests bei den Tänzern deutliche Verbesserungen in den Bereichen Kognition und Aufmerksamkeit, Reaktionszeit, motorische Leistungsfähigkeit, sensorische Fähigkeiten sowie Standfestigkeit und Balance fest. Bei den Nichttänzern waren keine Veränderungen festzustellen.

„Das zeigt, dass bereits geringe Trainingsintensitäten zu weitreichenden Verbesserungen führen können, auch wenn die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems unverändert blieb“, sagte Dinse.

Tanzen vereint körperliche Aktivität mit Musik und Emotionen

Verglichen mit vielen anderen sportlichen Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder Kraftsport hat Tanzen viele Vorteile: Es vereint körperliche Aktivität mit sozialer, emotionaler und musikalischer Interaktion und kognitiven Herausforderungen. Außerdem kann man schnell Erfolge erzielen. „Diese Komponenten sind sehr wichtig, um die Motivation aufrechtzuhalten“, sagte Dr. Jan-C. Kattenstroth, der ebenfalls an der Studie mitgearbeitet hatte.

Quelle: Ruhr-Universität Bochum, 26.02.2013 10:44

Weitere Artikel aus dem Monatsspecial

zurück zur Übersicht

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen



letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Eine Stunde Tanz pro Woche hält Geist und Körper fit - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/monatsspecial/archiv/ms_04_2013/eine_stunde/index.jsp
Stand: 18-Nov-2017, 01:07 PM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.