Bad und Küche bedarfsgerecht gestalten

Quelle: Fotolia.com - Osterland

Lebt ein Demenzkranker mit im Haus, machen sich Angehörige oft Sorgen um mögliche Überschwemmungen. Doch zur Verhinderung von Wasserschäden können die Absperrventile so eingestellt werden, dass der Überlaufschutz im Waschbecken und in der Badewanne das Wasser abfließen lässt. Aqua-Stopp-Systeme, Füllstandsmelder für die Badewanne und Nässesensoren können ebenfalls vor überlaufendem Wasser schützen.

Neu ist nicht immer besser

Oft kommen Demenzkranke mit „altmodischen“ Ausstattungselementen besser zurecht als mit modernen Einrichtungen. So kann die Einhebelmischbatterie zum Hindernis werden, während Armaturen mit Kreuzgriffen noch problemlos bedient werden können. Klappt die Bedienung der Spülung nach dem Toilettengang nicht mehr? Probieren Sie Altvertrautes wie die Zugkordel oder einen Wassereimer neben der Toilette. Möglich ist auch der Einbau einer automatischen Toilettenspülung, um dieses Problem zu umgehen.

Vergiftungen vorbeugen

Gegenstände, die dem Erkrankten gehören (z.B. Zahnbürste, Handtuch) werden leichter erkannt, wenn sie zum Beispiel immer in der Lieblingsfarbe gehalten sind oder Markierungen tragen. Medikamente, Putzmittel und ähnliches sollte dagegen immer außer Reichweite und gut verschlossen aufbewahrt werden, um Vergiftungen zu vermeiden. Die Badezimmertür sollte möglichst von innen nicht verschließbar sein, damit im Bedarfsfall Hilfe geleistet werden kann.

Gefährliche Gegenstände außer Reichweite bringen

Um Verbrennungen und Verbrühungen zu vermeiden, sollte in der Küche ein Herd mit Abschaltautomatik oder Hitzewache eingesetzt werden. Gefährliche Gebrauchsgegenstände wie Messer und Scheren sollten möglichst unzugänglich aufbewahrt werden, eventuell lässt sich die Besteckschublade mit einer Kindersicherung versehen. Andere Gebrauchsgegenstände (z.B. Becher, Tassen, Teller) sollten dagegen gut erreichbar sein, möglichst immer an einem festen Platz.

Damit der Demenzkranke sich in der Küche besser zurechtfindet, kann es sinnvoll sein, die Türen der Küchenschränke abzumontieren oder Glasfronten anzubringen. Eine große, gut lesbare Küchenuhr mit großen arabischen Ziffern erleichtert die zeitliche Orientierung.

Weitere Artikel aus dem Monatsspecial

zurück zur Übersicht

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen



letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Bad und Küche bedarfsgerecht gestalten - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/monatsspecial/archiv/ms_07_12/bad_und_kueche/index.jsp
Stand: 24-Nov-2017, 08:35 AM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.