Schluckstörungen: Wenn die Tablette nicht runter will

Quelle: Ramona Heim - Fotolia.de

KÖLN (MedCon) – Menschen mit Alzheimer-Demenz entwickeln im Verlauf der Erkrankung häufig Schluckstörungen. Sie vergessen, wie man schluckt oder können die entsprechenden Muskeln nicht mehr richtig koordinieren. Dies kann dazu führen, dass die Patienten sich weigern, Tabletten zu schlucken, weil es schwierig und unangenehm ist. Zudem besteht die Gefahr, dass sie sich daran verschlucken.

Einfache Regeln erleichtern die Einnahme von Tabletten

Um dem Patienten die Einnahme seines Medikaments zu erleichtern, gilt es einige Regeln zu beachten. Nach Möglichkeit sollte der Patient sich in aufrechter Haltung befinden, also sitzen oder stehen. Beim Schlucken hilft ein großes Glas Wasser, stilles Mineralwasser oder Leitungswasser sind hier besser geeignet als kohlensäurehaltiges Wasser.

Auch auf andere Getränke – wie Saft, Milch, Kaffee oder Tee – sollte bei der Medikamenteneinnahme besser verzichtet werden. Schafft der Patient kein großes Glas Wasser (200 Milliliter), sollten die Angehörigen darauf achten, dass er sein Medikament zumindest nicht mit weniger als einer kleinen Tasse Flüssigkeit einnimmt.

Nach Ursachen für Schluckbeschwerden forschen

Sind die Schluckstörungen schwer ausgeprägt und behindern den Patienten auch beim Essen, gilt es nach Ursachen zu forschen, an denen sich etwas ändern lässt. Starke Mundtrockenheit kann beispielsweise das Schlucken erschweren, hat jedoch zumeist behandelbare Auslöser: Diabetes, Depressionen, Angst, durch Fieber oder Flüssigkeitsmangel bedingte Mundatmung oder auch bestimmte Medikamente.

Sprechen Sie den behandelnden Arzt auf die Schluckbeschwerden des Patienten an, er kann helfen, das zugrundeliegende Problem zu identifizieren und, wenn möglich, zu lindern.

Grundsätzlich gilt: Schwierigkeiten bei der Medikamentengabe sollten niemals dazu führen, dass Medikamente hin und wieder ausgelassen werden. Denn die zur Behandlung der Alzheimer-Demenz eingesetzten Mittel bessern die motorische Funktion und können deshalb letztendlich auch Schluckbeschwerden lindern.

Lesen Sie auch:

zurück zur Übersicht

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen



letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Schluckstörungen: Wenn die Tablette nicht runter will - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/monatsspecial/archiv/ms_07_2008/schluckstoerungen
Stand: 22-Nov-2017, 01:40 PM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.