Erhöhtes Demenzrisiko durch starkes Rauchen

Frankfurt am Main, 18.01.2011

Im Rahmen einer Langzeituntersuchung, in die über 21.000 Personen einbezogen wurden, konnte gezeigt werden, dass starkes Rauchen in den mittleren Lebensjahren einen Risikofaktor für die Entwicklung einer Demenz darstellt. Die Studienergebnisse wurden kürzlich in der Fachzeitschrift “Archives of Internal Medicine” veröffentlicht.

Insbesondere Raucher mit einem täglichen Zigarettenkonsum von mehr als 2 Schachteln wiesen ein erhöhtes Gefährdungspotenzial auf. Ihr Demenzrisiko war nach über 20 Jahren mehr als doppelt so hoch wie bei Nichtrauchern. Ehemalige Raucher und solche, die weniger als ein halbes Päckchen täglich rauchten, zeigten hingegen kein wesentliches Risiko. „Offenbar ist das Gehirn nicht immun gegen die Langzeitfolgen intensiven Rauchens“, so die Schlussfolgerung der Wissenschaftler.

Quelle: Rusanen M et al., Arch Intern Med. 2010

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen




letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Erhöhtes Demenzrisiko durch starkes Rauchen - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/news/detail_131.jsp
Stand: 20-Nov-2017, 04:44 AM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.