Schützt Vitamin D vor Demenz?

Frankfurt am Main, 01.07.2009

In einer aktuellen, europaweiten Studie wurde der Einfluss des Vitamin-D-Spiegels im Blut auf die kognitiven Fähigkeiten von älteren Männern untersucht. Je niedriger die Konzentrationen von Vitamin D bei den Teilnehmern lagen, desto eher zeigten sie kognitive Beeinträchtigungen.

Forscher von mehreren europäischen Universitäten bestimmten bei rund 3000 Männern zwischen 40 und 79 Jahren den Vitamin D-Spiegel im Blut (25-Hydroxyvitamin D) und korrelierten diesen mit den Ergebnissen aus einer Reihe kognitiver Test, bei denen Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit und Verarbeitungsgeschwindigkeit gemessen wurden. Es zeigte sich, dass bessere Testergebnisse mit höheren Vitamin-D-Konzentrationen einhergingen [JNNP (2009); 80:722-9].

"Was wir beweisen konnten, ist der deutliche und verlässliche Zusammenhang zwischen langsamer Informationsverarbeitung und geringem Vitamin D", so Studienleiter David Lee von der Universität Manchester in einem Interview. Die Studie beschränkte sich auf die Feststellung dieses Zusammenhangs, während man noch nichts über die genauen biologischen Hintergründe weiß. "Denkbar ist sowohl, dass das Vitamin D die Nerven schützt, als auch dass es die Erzeugung von Neurotransmitter reguliert", vermutet Lee.

Der größte Anteil des körpereigenen Vitamin D wird von der Haut durch Sonneneinstrahlung aufgebaut. "Angesichts des erhöhten Hautkrebs-Risikos in der Sonne ist das keine automatische Empfehlung zum Sonnenbaden. Bei der Frühlings- und Herbstsonne sowie bei maximal 15 Minuten im Sommer ist eine direkte Einstrahlung jedoch unbedenklich", so der britische Neurologe. Andere Vitamin D-Lieferanten sind ölige Fische wie Lachs und Sardine sowie in geringeren Mengen Eier und Milchprodukte.

Ob eines Tages Vitamin-D-Verabreichungen bisherige Medikamente gegen die Altersdemenz ersetzen können, will Lee zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen. "Vitamin D ist allerdings sehr billig und kann sehr unkompliziert eingenommen werden", so der britische Neurologe gegenüber pressetext.

Quelle: Pressetext 27.5.2009 (pte)

Abstract der Studie

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen




letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Schützt Vitamin D vor Demenz? - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/news/detail_154.jsp
Stand: 22-Nov-2017, 01:40 PM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.