Musiktherapie eröffnet Zugang zu Demenzpatienten

Frankfurt am Main, 26.05.2013

Patienten mit einer Alzheimer-Demenz können in besonderer Weise von einer Musiktherapie profitieren. Denn Musik ermöglicht es, Erinnerungen zu reaktivieren und die Patienten unmittelbar auf emotionaler Ebene anzusprechen.

Quelle: Gerhard Seybert - Fotolia

Selbst Patienten, deren Sprachvermögen infolge einer Demenzerkrankung verloren gegangen ist, sind oftmals noch in der Lage, ein Lied, das sie in früher Jugend gelernt haben, flüssig mitzusingen. Die rhythmische Komponente von Musik kann zudem dabei helfen, Bewegungsabläufe besser zu koordinieren.

Es kommt allerdings darauf an, die „richtige“ Musik zu finden, d. h. eine Musik, die in der Biographie des jeweiligen Patienten eine besondere Bedeutung hatte. Dies kann individuell sehr verschieden sein und erfordert vom Musiktherapeuten oftmals „Detektivarbeit“. Entscheidend ist auch die angebotene Musikmenge. Denn ein unkritischer Einsatz, z. B. als stundenlange Hintergrundmusik, kann genau gegenteilige Effekte erzielen und bei den Patienten, infolge der mangelnden Fähigkeit zur Reizdiskriminierung, Unbehagen und Desorientierung hervorrufen.

Quelle: ÄP Neurologie Psychiatrie 1/2013

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Merz Pharmaceuticals und sein/ihr Internet-Angebot: www.alzheimerinfo.de

Transparenz für Gesundheitsinformationen




letzte Änderung 29. August 2016, 14:53 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Musiktherapie eröffnet Zugang zu Demenzpatienten - alzheimerinfo.de

URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/news/detail_2178.jsp
Stand: 22-Nov-2017, 04:36 AM
© 2017 alzheimerinfo.de. Alle Rechte vorbehalten.