alzheimerinfo.de – Informationen zu Alzheimer und Demenz – Patientenverfügungen – ein wichtiges Thema der Vorsorge

0

Der demographische Wandel mit vielen (hoch)betagten Menschen einerseits, die medizinisch-technischen Möglichkeiten andererseits führen dazu, dass sich immer mehr Menschen Gedanken machen, was für eine Diagnostik und Therapie sie sich in Grenzsituationen wünschen. Die beste Möglichkeit, sich dazu detailliert und mitbestimmend zu äussern, sind Patientenverfügungen. Darin können die Vorstellungen nicht nur geäussert werden, sie sind auch gesetzlich verbindlich.
Momentan haben jedoch nur weniger als 10% der deutschen Bevölkerung eine Patientenverfügung.

Eine Patientenverfügung sollte wenn immer möglich mit einer Vollmacht verbunden werden. Dabei handelt es sich um die Angabe von Ihnen wichtigen Vertrauenspersonen, die bei Unklarheiten in den Entscheidungsprozess einbezogen werden sollen. Dies ist insofern wichtig, als Patientenverfügungen ja erst zum Tragen kommen, wenn Sie selbst keine Entscheidung mehr treffen können (z.B. Bewusstlosigkeit oder Demenz). Ansonsten wird selbstverständlich – selbst beim Vorliegen einer Patientenverfügung – zuerst Ihr aktueller Wunsch erfragt und umgesetzt. Liegt keine Patientenverfügung vor, muss das behandelnde Team den so genannten “mutmaßlichen” Willen des Patienten ergründen und die Entscheidungen danach richten. Dies muss nicht ein schlechter Weg sein, schließt aber eben aus, dass Ihre ganz persönlichen Vorstellungen umgesetzt werden können.

Weitere Informationen zur Patientenverfügung

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (C S S) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden C S S zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels C S S die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: alzheimerinfo.de. Patientenverfügungen – ein wichtiges Thema der Vorsorge. Online im Internet; URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/news/2005/2005-11-25/

[Stand: 23.01.2007, 20:34]