alzheimerinfo.de – Informationen zu Alzheimer und Demenz – Alzheimer-Früherkennung: “Schau mir in die Augen…”

0

BAIERBRUNN (MedCon) – Eine neue Möglichkeit, die Alzheimer-Demenz frühzeitig zu erkennen, haben amerikanische Forscher um Prof. Lee Goldstein an der Harvard Medical School (USA) gefunden, berichtete kürzlich das Kundenmagazin “Apotheken Umschau”.

Sie konnten in der Augenlinse von Betroffenen Amyloid-Beta-Moleküle nachweisen, eine Eiweißverbindung, die für die Alzheimer-Erkrankung typisch ist und massenweise im Gehirn auftritt. Dort ist sie aber erst spät nachweisbar. Über ein spezielles Testverfahren können die Wissenschaftler die Substanz nun viel früher im Auge nachweisen.

Die neue Untersuchungsmethode setzt sich aus zwei Elementen zusammen: einem Lasertest, der sich bereits in der klinischen Erprobung befindet, und einer so genannten Fluoreszenzmessung. Sie wird zur Zeit erst noch an Tieren getestet. Das neue Verfahren weckt große Erwartungen bei Medizinern wie Betroffenen bzw. ihren Angehörigen. Denn bis heute besteht keine Möglichkeit, die Krankheit frühzeitig zu erkennen, um sie eventuell rechtzeitig an einer Verschlimmerung zu hindern.

Quelle: Apotheken Umschau, 1/2006 B

Lesen Sie mehr:

Diagnose der Alzheimer-Demenz

Therapie der Alzheimer-Demenz

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (C S S) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden C S S zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels C S S die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: alzheimerinfo.de. Alzheimer-Früherkennung: “Schau mir in die Augen…” . Online im Internet; URL: http://www.alzheimerinfo.de/aktuelles/news/2006/2006-05-07a/

[Stand: 20.07.2006, 02:21]