Nachlassender Geruchssinn frühes Anzeichen von Alzheimer – alzheimerinfo.de

0

We Care. Wir forschen für Ihre Gesundheit.

CHICAGO (MedCon) – Sind ältere Menschen nicht mehr in der Lage, vertraute Gerüche wahrzunehmen und korrekt zuzuordnen, kann dies auf ein sehr frühes Stadium der Alzheimer’schen Erkrankung hindeuten, berichten Forscher des Rush University Medical Center in Chicago.

Welche Ursachen einem nachlassenden Geruchssinn im Alter zugrunde liegen könnten, wusste bisher niemand. Doch Dr. Robert S. Wilson vom Rush Alzheimer’s Disease Center und seine Kollegen hatten den Verdacht, dass Ablagerungen im Gehirn, wie man sie von Morbus Alzheimer kennt, daran schuld sein könnten.

Die Wissenschaftler autopsierten deshalb die Gehirne von 129 älteren Menschen, die an einer Studie zum Thema Gedächtnis und Alter teilgenommen hatten und in deren Verlauf verstorben waren. Teil dieser Studie war auch ein Test des Geruchsvermögens.

Bei den Autopsien fanden sich bei Menschen, die zuvor in den Geruchstests schlecht abgeschnitten hatten, besonders viele Ablagerungen in der für den Riechsinn zuständigen Hirnregion.

Daraus schließen die Autoren, dass Störungen des Geruchssinns frühe Zeichen einer Alzheimer’schen Erkrankung und Geruchstests in der medizinischen Praxis zur Diagnose der Krankheit nützlich sein könnten.

Quelle:

Erstellt von Medcon aus J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2007 Jan;78(1):30-5

  • 0.1 A-
  • 0.2 A
  • 0.3 A+
  • 0.4 Print