Alzheimer-News 2009 – alzheimerinfo.de

0
  • In Berlin stellten Neurologen und Psychiater auf einer großen Fachtagung die sogenannte § 3- Leitlinie Demenzen vor.

  • Weihnachten ist eine gute Gelegenheit, Demenzkranke auf der Gefühlsebene anzusprechen.

  • Alzheimer – Diese Diagnose macht Angst. Der Fotokalender der Alzheimer Selbsthilfe e.V. soll mit positiven Bildern Ängste abbauen.

  • Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Angehörigen gibt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft eine neue Broschüre zum Thema „Frontotemporale Demenz“ heraus.

  • Pflegeeinrichtungen können zur Unterstützung dementiell erkrankter oder geistig behinderter Menschen zusätzliche Betreuungskräfte einstellen.

  • Um Licht in die Blackbox Pflege zu bringen, bekommen Pflegeheime Noten.

  • PEKING (dpa). Der diesjährige Physik-Nobelpreisträger Charles Kao leidet an einer leichten Alzheimer-Demenz.

  • Demenzpatienten können in einer Kölner Tanzschule regelmäßig eine flotte Sohle aufs Parkett legen.

  • Wenn alte Menschen erste Anzeichen von Demenz zeigen, wie übergroße Vergesslichkeit oder Verwirrtheit, kommt es oft zu Problemen und Reibereien mit den Angehörigen.

  • Freiwillige unterstützen Demenzkranke.

  • Allein die Diagnose Alzheimer-Demenz rechtfertigt es noch nicht, den Erkrankten für fahruntauglich zu erklären, und er das Steuer aus der Hand geben muss.

  • In einer aktuellen, europaweiten Studie wurde der Einfluss des Vitamin-D-Spiegels im Blut auf die kognitiven Fähigkeiten von älteren Männern untersucht.

  • Verblasste Fotos in dunklen Rahmen, vergilbte Tapeten mit braun-grünen Streifen und dann noch diese hellgrünen Ohrensessel: Der Raum weckt Erinnerungen an die Adenauer-Ära und genau das ist sein Ziel.

  • Zum fünfzehnten Mal vergibt die Universität Witten/Herdecke den Preis für Hirnfor­schung in der Geriatrie.

  • Krankenkassen kontrollieren Heime künftig schärfer und stellen die Ergebnisse ins Internet. Kritiker bemängeln, dass die Tests zu oberflächlich sind, um die Qualität der Heime zu verbessern.

  • Hohe Cholesterinwerte zu vermeiden oder zu behandeln, könnte den Patienten helfen.

  • Die in der April-Ausgabe des Fachmagazins «Neurobiology of Aging» publizierte Studie befasst sich mit den Auswirkungen des Hirnabbaus.

  • Durch digitale Technik sind auch junge Menschen betroffen, sagen Experten. Sie können zwar schneller Informationen finden, vergessen aber gleich wieder.

  • Alte Menschen bekommen immer wieder den Rat, möglichst viel zu trinken. Doch durch Alterungsprozesse auch des Harntrakts sind sie anfällig dafür, bei großer Flüssigkeitszufuhr Symptome einer überaktiven Blase zu bekommen.

  • Die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e. V. schreibt mit dem Zukunftsforum Demenz der Merz Pharmaceuticals einen Preis aus.

  • Zum 14. Mal hat der Lehrstuhl für Geriatrie an der Universität Witten Herdecke den Preis für Hirnforschung in der Geriatrie verliehen.

  • Allein bei der häufigsten Demenzform, der Alzheimer-Erkrankung, ist mit einer Verdoppelung der Patientenzahl auf 1,8 Millionen bis 2050 zu rechnen.

  • Drei bis fünf Tassen Kaffee pro Tag sind laut einer finnisch-schwedischen Studie das Geheimrezept gegen Alzheimer und Demenz im Alter.

  • Mit dem nächsten Gesetzespaket will die Gesundheitsministerin einen “Paradigmenwechsel” vollziehen. Nicht mehr die körperlichen Defizite, sondern die Alltagsfähigkeit soll Kriterium für Bedürftigkeit sein.

  • Menschen über 70 Jahre fühlen sich durchschnittlich 13 Jahre jünger als es ihrem eigentlichen Alter entspricht.