Wer als Kind ein Musikinstrument erlernt, bleibt im Alter länger geistig fit – alzheimerinfo.de

0

Frankfurt am Main, 02.01.2012

Das Erlernen eines Musikinstrumentes in der Kindheit schult nicht nur das Gehör, Rhythmusgefühl und Melodieempfinden. Es zeigt auch positive Auswirkungen auf die Gedächtnisleistung im Alter, so die Ergebnisse einer aktuell veröffentlichten US-amerikanischen Studie.

Dr. Brenda Hanna-Pladdy und ihre Kollegin Dr. Alicia MacKay vom Landon Center on Aging der University of Kansas untersuchten mit Hilfe kognitiver Testverfahren die Gedächtnisleistung von 70 gesunden Senioren im Alter von 60 bis 83 Jahren.

Um einen möglichen Zusammenhang mit der musikalischen Vorgeschichte herauszufinden, wurden die Studienteilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt:

  • Senioren, die in der Kindheit kein Musikinstrument erlernt haben,
  • Senioren, die in der Kindheit ein Musikinstrument für ein bis neun Jahre erlernt haben und
  • Senioren, die in der Kindheit ein Musikinstrument für zehn Jahre oder länger erlernt haben.

Das Ergebnis: Die Studienteilnehmer mit dem längsten Instrumentalunterricht in der Kindheit schnitten bei den kognitiven Testungen am besten ab. Sie zeigten sowohl hinsichtlich der nonverbalen und verbalen Gedächtnisfunktionen als auch der exekutiven Funktionen, die u. a. für Aufmerksamkeitsprozesse und zielgerichtete Handlungen eine Rolle spielen, bessere Leistungen als die Nicht-Musiker.

Dabei war nicht entscheidend, ob das Instrument nach dem Erlernen kontinuierlich weiter gespielt oder im Laufe des Lebens aufgegeben wurde, sondern lediglich der Beginn und die Dauer des Instrumentalunterrichts in der Kindheit.

Dieses Phänomen lässt sich möglicherweise darüber erklären, dass das Erlernen eines Instruments die neuronale Plastizität fördert, d. h. die Fähigkeit der Nervenzellen, sich bei gezielter Aktivierung in ihren funktionalen und strukturellen Eigenschaften zu verändern. Diese bildet die Grundlage für Lern- und Gedächtnisvorgänge und ist im Kindesalter am größten.

Quellen: Neuropsychology, Vol 25(3), May 2011, 378-386

Ärzte Zeitung, 28.06.2011

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.

Transparenz für Gesundheitsinformationen

  • bookmarks_icon-delicious-3300444
  • bookmarks_icon-yahoomyweb_n-2755273
  • bookmarks_icon-google_n-8554011
  • bookmarks-facebook_n-5102082
  • bookmarks_icon-digg_n-3742287
  • bookmarks_icon-mrwong_n-2063639
  • bookmarks_icon-oneview_n-5860351