Kein erhöhtes Demenzrisiko durch Vollnarkose – alzheimerinfo.de

0

Frankfurt am Main, 27.08.2013

Bei älteren Patienten können nach einer Operation unter Vollnarkose vorübergehend Gedächtnisprobleme auftreten. Der Verdacht, dass hierdurch womöglich auch die Ausbildung einer Demenz begünstigt würde, konnte im Rahmen einer kürzlich veröffentlichten bevölkerungsbasierten US-amerikanischen Untersuchung entkräftet werden.

Quelle: Lev Dolgachov – Fotolia

877 Demenzpatienten und eine gleich große in Geschlecht und Alter korrespondierende gesunde Kontrollgruppe wurden in die Analyse einbezogen. Der Prozentsatz an Personen, die nach ihrem 45. Geburtstag mindestens eine Vollnarkose erhalten hatten, war mit 70% in der Gruppe der Demenzpatienten und 73% in der Kontrollgruppe in etwa gleich. Selbst bei mehrmaliger Vollnarkose konnte keine signifikante Assoziation mit einer Demenzentwicklung festgestellt werden.

Quellen: „Anesthesia and Incident Dementia: A Population-Based, Nested, Case-Control Study“, Juraj Sprung et al.; Mayo Clinic Proceedings, DOI:10.1016/j.mayocp.2013.01.024, www.anaesthesie-netz-deutschland.de

Login für Fachkreise

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.

Transparenz für Gesundheitsinformationen

  • bookmarks_icon-delicious-7466101
  • bookmarks_icon-yahoomyweb_n-8217963
  • bookmarks_icon-google_n-9400064
  • bookmarks-facebook_n-4413823
  • bookmarks_icon-digg_n-2594112
  • bookmarks_icon-mrwong_n-6618489
  • bookmarks_icon-oneview_n-7717875